object of the month? baguette messer

Nun hab ich mir schon zum dritten Mal ein Backseminar in Wien gegönnt und muss zugeben, dass ich seitdem kaum noch Brot kaufe…
Nach Roggensauerteig und Handgebäck war’s diesmal mit den Baguettes schon etwas anspruchsvoller für mich. Obwohl: für das Gelingen der Handsemmeln werde ich noch Jahre brauchen!

Klar habe ich schon immer einen soft spot für Koch- und Backutensilien, meine Simperl-Sammlung kann sich sehen lassen und besonders auch im Design-Kontext war und bin ich ein williges Konsumopfer.

Nun aber gab’s die Herausforderung mit den Baguette-Messern, womit die charakteristischen Schnittmuster in nicht nur französische Backwaren geritzt werden. Herzlich überzeugend war das selbst Gefertigte des Bäckers aus Holzstab und Rasierklinge. Zum Glück lebe ich in einem Werkstätten-Haushalt und ein ähnliches Modell aus Edelstahl entstand blitzschnell und konnte sofort ausprobiert werden.

Aber auch da gilt noch: üben, üben, üben…

Backworkshops und eine Greißlerei für Zutaten und Zubehör