style

colo(u)rs of the year

© Pantone

Alle Jahre wieder geht es darum Trendfarben als zeitweilige Lieblingsfarben zu promoten. Platzhirsch ist sicherlich Pantone, die schaffen es damit sogar in die aktuellen Alltags-Schlagzeilen aller Medien. Aber auch andere Interiordesingn Unternehmen bzw. Farbenproduzenten verkünden jährlich neue Trends mit phantasievollen Namen denen es zu folgen gilt. Daher mache ich mir immer den Spass, die Wartezeit…

Weiterlesen

object of the month – aromapot

Ist schon eine Weile her, dass Sofia Podreka und Kathrin Radanitsch = dottings die neue Geschirrserie für das österreichische Traditionsunternehmen Riess entwickelt haben. Von Anfang an war ich überzeugt, dass diese Serie ein gelungenes Beispiel für eine sinnvolle Zusammenarbeit von traditioneller Herstellung und innovativem Design repräsentiert. Einen kleinen und einen grossen Topf hatte ich mit…

Weiterlesen

advent city walk

oriental pleasures

Saisonbedingt geraten die Streifzüge durch die Stadt zu ausgedehnten Spaziergängen vorbei an allen möglichen Lifestyle-Orten und Objekten. Schon der Start in der nigelnagelneuen Traditions-Apotheke zufällig am ersten Tag der Wiedereröffnung nach dem Neubau macht mich staunen und bringt mich dazu auch die anderen Unternehmungen vom stattGarten (Naturkosmetik) bis zum Eigenbedarf (Genuss- und Gebrauchsartikel für Haus…

Weiterlesen

happiness runs

ausstellung im belvedere21

Glücklich beinah barfuss durchs ebenso beinahe leere Museum zu laufen. Polly Apfelbaums Ausstellung im Belvedere21 ist für mich ein überraschender „Glücksmoment“ Kunst auch physisch zu erfahren und zu geniessen? Und natürlich steckt mehr dahinter als das, die grosszügig grossflächige Installation der handgewobenen Teppiche aus naturgefärbten Materialien soll nicht nur feministische oder spirituelle Ansätze referieren sondern zitiert…

Weiterlesen

object of the month – art without shoes

neon orange schuhe

da die ausstellung happiness runs von polly apfelbaum im belvedere zwar leider nicht barfuss, aus verständlichen hygienischen gründen, aber immerhin nur in socken begangen werden kann, gibts davor nicht nur leihstrümpfe sondern auch regale fürs schuhwerk, wie in manchen buddhistischen tempeln etwa. nicht ganz zufällig trug ich gerade zur zeit der vienna design week gerne…

Weiterlesen

gaffa love

flugzeug geklebt

Nicht nur im Haushalt ersetzt das starke Klebeband fehlende handwerkliche Tools oder mitunter auch Fertigkeiten. Manchmal führt sein Einsatz zu absurdem Anschein, oft aber auch zu überzeugender Problemlösung, zumindest vorläufig. Und weil der Apfel nicht weit vom Stamm fällt hat sich so auch der fernbediente Insektenspray gut bewährt. Allerdings im mit Gaffa verklebten Flieger möchte…

Weiterlesen

kunstporzellankunst

kunstporzellankunst

Die Porzellanpräsentation im Dorotheum lief zwar zeitgleich, doch ausser Konkurrenz zur Vienna Design Week. Meine Lieblingsobjekte hier waren die Kupelwieserschen Rossschwänze Vasen, die balancierte Kooperation von Michael Kienzer und Otto Zitko und die feinen kleinen Mokkatassen von Peter Kogler. Alles Einzelstücke bzw. limitiere Editionen und daher allesamt collector’s items und doch schön sie gesehen zu…

Weiterlesen

fondation louis vuitton paris

Paris Aussicht

another view of the month – #flv paris Die Architektur von Frank Gehry zeigt sich im Bauwerk für die Fondation Louis Vuitton am besten ohne Ausstellung und genau so haben wir sie nun erlebt. Bauliche Referenzen an die Architektur vom Eiffelturm bis zum Grand Palais, aber auch die Kaskaden imperialer Wasserspiele in Versailles  werden hier…

Weiterlesen

sweet or salty?

Paradeissaft

Süss oder salzig? Wenn diese Frage gestellt wird, reist man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf einem AUA Flug. Wenn man dann das Bordmagazin aufschlägt und auTOMATisch die Kolumne über den Paradeissaft als beliebte Bordverpflegung liest, bestätigt sich die konsequente Bestellung von schwarzem Tee (ja, ohne Milch oder Zitronensaft bitte!) und einem Glas Wasser. Besonders…

Weiterlesen

object of the month – rosa mosa visor

rosa mosa und mühlbauer

glücklich den letzten verfügbaren sonnenschirm fürs gesicht in der naturgegerbten variante zu ergattern! das stück aus der speziellen sommerkollektion 2018 des japanisch-österreichischen designerduos in kooperation mit der wiener hutmanufaktur mühlbauer ist in diesem langen heissen sommer unvermeidliches accessoire. die kombination von raffia palmstroh und naturleder macht den visor zur leicht und daher angenehm tragbaren alternative zu…

Weiterlesen
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Pinterest