style

fondation louis vuitton paris

Paris Aussicht

another view of the month – #flv paris Die Architektur von Frank Gehry zeigt sich im Bauwerk für die Fondation Louis Vuitton am besten ohne Ausstellung und genau so haben wir sie nun erlebt. Bauliche Referenzen an die Architektur vom Eiffelturm bis zum Grand Palais, aber auch die Kaskaden imperialer Wasserspiele in Versailles  werden hier…

Weiterlesen

sweet or salty?

Paradeissaft

Süss oder salzig? Wenn diese Frage gestellt wird, reist man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf einem AUA Flug. Wenn man dann das Bordmagazin aufschlägt und auTOMATisch die Kolumne über den Paradeissaft als beliebte Bordverpflegung liest, bestätigt sich die konsequente Bestellung von schwarzem Tee (ja, ohne Milch oder Zitronensaft bitte!) und einem Glas Wasser. Besonders…

Weiterlesen

object of the month – rosa mosa visor

rosa mosa und mühlbauer

glücklich den letzten verfügbaren sonnenschirm fürs gesicht in der naturgegerbten variante zu ergattern! das stück aus der speziellen sommerkollektion 2018 des japanisch-österreichischen designerduos in kooperation mit der wiener hutmanufaktur mühlbauer ist in diesem langen heissen sommer unvermeidliches accessoire. die kombination von raffia palmstroh und naturleder macht den visor zur leicht und daher angenehm tragbaren alternative zu…

Weiterlesen

object of the month – NoC

Badeanzug nass

NoC- Natures of Conflict – Badeanzug und Tuch Dringend muss mein Lieblingsbadeanzug ersetzt werden, da er bei fast täglicher Benützung übers ganze Jahr doch sehr hergenommen wird. Zum Glück haben die Designerinnen noch einen für mich in Reserve. Unvorstellbar, mir irgendwann ein anderes Modell aussuchen zu müssen. Überhaupt, wo es auch das dazu passende Badetuch…

Weiterlesen

books for cooks

Endlich können meine Kochbücher übersiedeln und endlich bekommen sie einen gebührenden Platz in unmittelbarer Nähe zur Küche. Der gar nicht mehr neue Schrank aus dem bausprache.at Archiv erinnert mich an den Anlass für genauere Beforschung der bunt bedruckten Textilien in bzw. aus Afrika, die ihren Ursprung doch in Europa haben und eine bemerkenswerte Transfergeschichte aufweisen.…

Weiterlesen

Zerbrechliches im MAK: Keramik aus Asien

Im Gegenzug zur aktuellen Porzellanausstellung wurde hier im Keller eine feine Auswahl bemerkenswerter Keramik Objekte aus der privaten Sammlung Slunecko fein und stimmig präsentiert. Der Einsatz der klassischen Prutscher Vitrinen in ihren historisch unterschiedlichen Farbvarianten und die streng sortierte Aufstellung unterstreichen die Qualität der ausserordentlichen Exponate aus nahezu zwei Jahrtausenden. Sollte man nicht versäumt haben,…

Weiterlesen

Zerbrechliches im MAK: Porzellan aus Wien

Eine lang erwartete Sammlungsausstellung, die wieder mal übers Ziel hinaus schiesst. Zuviel auf einmal. Bei den Statuetten und Figurinen ist die massive Ansammlung durchaus sinnvoll und witzig. Die exemplarische Mustersammlung an Formen und Farben verdiente allerdings konzentrierte Reduktion aufs Wesentliche. Ja, die umfangreiche Sammlung bietet viele Möglichkeiten, eben auch etwa weiterer Präsentationen in Folge mit…

Weiterlesen

Sonnenglas® von Consol Solar Jar™

mobile Solarleuchte

Das Sonnenglas® ist ein nomadisches Leuchtobjekt für drinnen und draußen, der Betrieb ist kabellos und unkompliziert. In Südafrika hergestellt als Fair-Trade Produkt, eine Lichtquelle für Regionen ohne Stromversorgung. Für jedes Domizil gibt es die originellen und effizienten Sonnengläser als mobile Lampen und zugleich dekorative Elemente an einer abendlichen Tafel. Sie haben sich das ganze Jahr…

Weiterlesen

object of the month – olivetti

Nein, nicht DIE rote Valentine von Ettore Sottsass, jedoch jeweils in der damaligen Lieblingsfarbe oder passend zum Schreibtisch. Das türkise Fundstück einer Studio 45 im Schloss Hollenegg erinnert mich an eigene Erfahrungen mit meiner damals zur Schreibtischoberfläche passenden oliv(etti;) Grünen. Für mich auch der wahre Grund für die so verspätete Fertigstellung der Dissertation. Erst mit…

Weiterlesen

a&k

Kindheitserinnerungen werden geweckt mit dem Miniaturkonfekt des Wiener Herstellers Altmann&Kühne. Vor allem die Verpackung in kleinen Schachteln unverändert mit demselben Musterpapier tapeziert machen wohl den anhalten Erfolg der Marke aus, denn zugegebenermassen die Qualität der Schokoladeverarbeitung kann es nicht sein, in ebenderselben Zeit hatten wir ja das Glück so vieles andere zu kosten und weltweit…

Weiterlesen
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Pinterest